Konzept

Cdovid-19 Schutzkonzept

Verantwortliche Person: Danielle Conrad (Schulleitung) info@neuelernwelt.ch
079 961 03 24



Gemeinde: Kollbrunn
Schule: Privatschule, 1. – 6. Klasse


Inhalt:

A: Allgemeine Regeln
B: Distanzregeln
C: Hygiene, Schutz und Infrastruktur
D: Sport,Schul- und Klassenanlässe
E: Vorgehen bei Krankheitssymptomen
G: Isolations- und Quarantänemassnahmen bei einer Covid- 19 Erkrankung





A: Allgemeine Regeln

A.1. Erstellung und Aktualisierung des Schutzkonzeptes

erstellt: August 2020
durch: Danielle Conrad, Schulleitung

Die Regeln und Empfehlungen des Bundes, des Kantons und dieses Schutzkonzeptes werden von allen Personen an der Schule beachtet.

A.2. Personen mit Krankheitssymptomen

Kinder und Lehrpersonen bleiben zu Hause bei:
Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit mit oder ohne Fieber, Fiebergefühl, Muskelschmerzen und/oder fehlenden Geruchs- und/oder Geschmackssinn.

– Schulangehörige mit Krankheitssymptome melden sich telefonisch bei der Schulleitung.
– Unsicherheiten oder Fragen werden mit der Schulleitung abgesprochen, allenfalls unter Beizug der Ärztin/Arztes.
– Team und Eltern werden von der Schulleitung für den Fall eines positiven Covid-19-Befundes informiert. Informationen sind vorbereitet.
– Die Schule beachtet die Vorgaben und Weisungen der medizinischen Fachpersonen und Behörden. Sie ordnet weder Tests noch Quarantäne- oder Isolationsmassnahmen selbst an.

A.3. Externe Nutzung der Schulräume

– Die Schulräume werden nicht extern genutzt.
– Veranstaltungen mit den Eltern unterliegen den Schutzmassnahmen der Schule.
– Aussenstehende Personen betreten die Schulräume nur für klar definierte Anlässe oder Projekte.

A.4. Veranstaltungen

– Veranstaltungen, Anlässe etc. werden möglichst im Freien und nur mit einem Elternteil und ohne Geschwister durchgeführt. Die Hygiene- und Distanzmassnahmen müssen eingehalten werden.
– Anwesenheitslisten werden zur Nachverfolgung der Kontakte (Contact Tracing) geführt.
– Verhaltensregeln und Massnahmen werden in geeigneter Form kommuniziert/bekannt gemacht (Plakate etc.)


B: Distanzregeln

B.1. Erwachsene Mitarbeitende / Schülerinnen und Schüler

– Erwachsene Personen halten untereinander die Abstandsregeln ein, kein Händeschütteln.
– Schülerinnen und Schüler sind im Kontakt untereinander von den Distanzregeln ausgenommen
– Wenn nötig, werden Schutzmasken eingesetzt.


C: Hygiene, Schutz und Infrastruktur

C.1. Sensibilisierung der Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen für die Hygiene- und Verhaltensregeln

– Es stehen allen Personen Möglichkeiten zum Händewaschen zur Verfügung.
– Die Hygiene- und Abstandsregeln werden periodisch in Erinnerung gerufen und eingeübt.
– Bei Ankunft in der Schule, vor und nach den Pausen und dem Mittagessen werden die Hände mit Seife gewaschen und mit Einweghandtücher getrocknet.
– Die mit Deckel versehenen Abfalleimer werden periodisch geleert.
– Die Räume werden in allen Pausen, wenn nötig auch während dem Unterricht, gelüftet.
– Desinfektionssprays und Händedesinfektionsmittel für die tägliche Reinigung gemeinsam genutzter Oberflächen und Geräte sowie Fenster- und Türfallen stehen zur Verfügung.
– Schutzmasken werden benutzt bei auftretenden Krankheitssymptomen, für Fahrten mit der ÖV. (6. KlässlerInnen und Erwachsene)


C2: Verpflegung

– Mitarbeitende und Lehrpersonen waschen sich vor der Tätigkeit in der Küche sorgfältig die Hände.
– Geschirr und Essensausgaben werden ausschliesslich von Erwachsenen durchgeführt.
– Die strikte Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln werden auch bei Tisch bei den Kindern sensibilisiert und durch die Lehrpersonen kontrolliert. Es wird insbesondere darauf geachtet, dass Essen und Trinken nicht geteilt wird.


D: Bewegung und Sport, Schul- und Klassenanlässe

D1: Bewegung und Sport
– Die Lektionen werden, wenn immer möglich, im Freien durchgeführt.
– Wir verzichten auf den Unterricht im ortsansässigen Schulhaus.

D2: Schulreisen, Exkursionen, Klassenanlässe und Klassenlager

Solche Anlässe finden unter Einhaltung der Vorgaben durch Bund und Kanton statt.

– Vorgaben von Bund und Kanton werden eingehalten, in den ÖV gelten die entsprechenden Regeln.
– Schul- und Klassenanlässe werden unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sowie der Möglichkeit der Rückverfolgung aller teilnehmenden Personen durchgeführt.
– Für das Klassenlager wird vorgängig ein Schutzkonzept unter Berücksichtigung der Situation vor Ort erstellt.


E: Vorgehen bei Krankheitssymptomen

E1: Krankheitssymptome bei Kindern oder Erwachsenen

– Zeigt eine Person Krankheitssymptome, wird darauf geachtet, dass kein weiterer Kontakt mit den übrigen Anwesenden möglich ist, bis der Heimweg organisiert ist. Schutzmasken werden abgegeben.
– Ist ein Kind betroffen, werden die Eltern informiert und gebeten ihr Kind abzuholen mit der Empfehlung eine Ärztin/Arzt aufzusuchen.
– Lehrpersonen begeben sich unverzüglich nach Hause und melden sich bei der Ärztin/Arzt.
– Wird ein Test vorgenommen, bleibt die erkrankte Person so lange in Isolation, bis das Testergebnis vorliegt.


G: Isolations- und Quarantänemassnahmen bei einer Covid- 19 Erkrankung

– Isolations- und Quarantänemassnahmen werden nicht von der Schulleitung verordnet. Es sind die Weisungen der medizinischen Fachpersonen (Contact-Traicing, Kantonsärztlicher Dienst) einzuhalten.
– Wird ein Kind oder eine Lehrperson positiv getestet, werden alle Eltern und das Team informiert und über die Massnahmen gemäss Anweisungen des kantonsärztlichen Dienstes via Ärztin/Arzt oder VSA orientiert.